gesunder Mohnstreusel Kuchen – Moonbootica Kuchen

Wie ihr mittlerweile wisst, ist gesund backen und kochen mein absolutes Hobby. Backen noch viel mehr als kochen, weil ich gerne Snacke. Ich liebe es, wenn das ganze Haus so toll duftet und Streuselkuchen ist schon immer was GEILES daher nun meine Kreation.

Gerade ist auch schon wieder ein neues Rezept entstanden, was mein Haus mit einem sehr leckeren Duft versetzt, so dass mir hier beim schreiben, schon das Wasser im Mund zusammen läuft.

Alle meine Rezepte sind aufgrund meines Ernährungskonzeptes „SPAme glutenfrei, vegan, frei von Zucker und rein natürlich.

Auf der FIBO war ich übrigens auch bestens versorgt und habe mir meine Protein Cookies gemacht in der doppelten Menge und dann vakuum verpackt mitgenommen. Das war perfekt und ich bin auf einige neidische Blicke gestoßen.

Jetzt zum Moonbootica.

Ich weiß, dass Moon nicht Mohn bedeutet, aber das ist der Witz an der ganzen Sache. Ich dachte ich werde mal kreativ und dann kam es, wie aus der Pistole geschossen aus mir raus und Siggi fand es auch cool. Also ist der Mohnstreusel-Kuchen „Moonbootica-Kuchen“ getauft worden.

Zutaten

Am besten eine Springform, mit 21cm Durchmesser und ein Backpapier.

 

Für den Teig:

  • 95gr Reismehl
  • 45gr Buchweizenmehl
  • 1 EL Flohsamenschalen
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz (kann man auch weg lassen, ich finde es gibt dem ganzen noch einen besonderen Kick)
  • 35gr entsteinte getrocknete Datteln
  • ca. 80ml Wasser

 

Für die Füllung:

  • 200gr Mohn
  • 140gr Datteln
  • 500 ml ungesüßte Pflanzliche Milch
  • 1 EL Flohsamenschalen
  • 30gr Kartoffelstärke (oder eine andere Speisestärke)

Für die Streusel:

  • 70gr Reismehl
  • 1 TL Flohsamenschalen
  • 35gr entsteinte getrocknete Datteln
  • ca. 80ml Wasser
  • 5gr Kokosöl

Zubereitung:

Heize den Backofen auf 190°Celsius vor (ich habe Umluft genommen).

Erst die Füllung: Bringe 250ml der Milch in einen mittelgroßen Topf und bringe diese vorsichtig zum köcheln. Währenddessen pürierst du die Datteln mit der anderen hälfte (250ml) Milch zu einer Creme. Fügst dann noch die Stärke und Flohsamenschalen hinzu.

Nimm die köchelnde Milch vom Herd, füge den Mohn hinzu, sowie unter ständigem Rühren auch die Dattelmischung. Wenn eine gleichmäßige Masse entstanden ist, lass diese etwas abkühlen und stelle es zur Seite.

Für den Teig: Die trockenen Zutaten in einer Schüssel gut vermischen, dann die Datteln und das Wasser hinzugeben und zu einem glatten Teig vermischen. Wenn du keine starke Küchenmaschine hast, dann püriere die Datteln vorher in dem Wasser. Der Teig ist formbar aber recht feucht.

Den Teig kannst du dann in eine mit einem Backpapier ausgelegte Springform bringen und gut flach drücken, sowie am Rand hochziehen.

Für die Streusel:
Die Datteln in dem Wasser zu einer Creme pürieren und dann mit den restlichen Zutaten in einer Schüssel mit einem Löffel gut vermengen, Sodas Streusel entstehen.

Gib nun die Mohnmasse auf den Boden und streiche diesen glatt.

Verteile die Streusel gleichmäßig oben drauf und dann wandert der Moonbootica Kuchen für ca. 20 Minuten bei 190°C in den Backofen. Wenn die Streusel zu dunkel werden, lege gerne ein Stück Alufolie oben drüber, das verhindert das verbrennen der Streusel.

Den Kuchen komplett auskühlen lassen vorm anschneiden und verzehren.

Freu mich übrigens immer sehr, wenn ihr meine Rezepte nachmacht und mir ein Feedback gebt, gerne hier in den Kommentaren, oder auch beim Posten, dann verlinkt mich gerne und benutzt auch den #Moonbootica #SPAme #mareikespaleck.

Dir gefällt das Rezept?

Lass eine Bewertung, oder einen Kommentar da. 🙂

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Wenn du mehr Rezepte haben möchtest, dann gibt es bereits zwei Rezeptbücher von mir.

Buchempfehlungen

Wenn du ausschließlich weitere süße gesunde Rezepte möchtest, ist das „Sweet Dreams“ Rezeptbuch super für Dich. Schlemmen ohne Reue. Viele LowCarb und HighProtein Rezepte : von Kuchen über Waffeln, Drinks und vieles mehr.

Mein SPAme Rezeptbuch ist voller gesunden Rezepten, die mit rein natürlichen Produkten gemacht werden. Zudem sind alle Rezepte vegan und glutenfrei und schnell gemacht. Sie eignen sich auch super um das Essen unterwegs mitzunehmen.

Ich freu mich auf Euer Feedback.

Also viel Spaß beim backen und genießen.

Eure Mareike

7 Gedanken zu „gesunder Mohnstreusel Kuchen – Moonbootica Kuchen“

  1. Hallo Mareike,
    mein Freund und ich lieben deine gesunden Kuchenrezepte. Vor allem der Süßkartoffel-Schokobrownie ist Weltklasse!:)

    Liebe Grüsse aus Österreich

    Antworten
  2. Hallo Mareike, meine Tante hat früher immer Mohnkuchen gemacht und ich freue mich mega auf die SPAme-Variante. Das weckt Kindheitserinnerungen und doch bleibt man clean. Wo kaufst du das MOHN??? Bzw. welches Mohn nimmst du? 🙂

    Mein Lieblingskuchen ist ein Rotweinkuchen, den ich vor SPAme am häufigsten für mich und/oder Freunde und Familie gebacken habe. Momentan überlege ich noch wie ich die Zutaten am besten CLEAN kriege. Genauso wie der Käsekuchen von meiner Ma… Aber deine Rezepte helfen mir dabei schon sehr und ich denke bald ist es soweit…

    Antworten
    • Wie wird denn Rotweinkuchen gemacht, kannst du mir ja mal senden 😉 Dann kann ich auch mal probieren evtl.
      Liebe Grüße Mareike

      Antworten
      • Boooaaar jetzt hab ich es endlich geschafft den Monarchen zu backen ???? war megalecker… Meiner Schwester hat er auch geschmeckt… ????☺

        Meinen Rotweinkuchen habe ich jetzt mal so umgeschrieben:
        Anstatt 250g Butter habe ich 2 Banananen genommen,
        die 250g Zucker habe ich mit 125g Datteln und 250ml Wasser ersetzt,
        anstatt 5 Eier habe ich 1 Messbecher GardenLifeProtein genommen,
        anstatt Vanillezucker -> 1 Messerspitze von einer Vanilleschote.

        Dann geht’s weiter wie gewohnt:
        1 geh. TL Zimt
        1 geh. TL Kakao oder Carob
        325g Mehl splitten sich auf in 100g Buchweizen-, 150g Tapioka- und 75g Mais-/oder Reiseplan
        1 TL Backpulver
        1/2 TL Natron
        0,2l Rotwein (geht natürlich auch ineinander roter Saft oder Beeren) ????
        125g Kakaonips

        Das ganze bei 190° Grad 60min. backen. Ich nehme meist eine Guglhupf-Form ❤

        So jetzt bin ich gespannt wie er dir schmeckt Mareike und was du für Verbesserungsvorschläge hast… ☺ LG nach Bensheim

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pin It on Pinterest