Ich war für Dreharbeiten in München, dort gibt es ein Restaurant namens „Siggis“ – da musste ich natürlich rein, zumal es ein veganes Restaurant ist. ☺️
Schaut mal rein, wenn ihr in der Nähe seid, ist wirklich lecker dort!

Im Siggis gibt es auf der Karte einen vietnamesischen Reis-Kokos-Pfannkuchen  – in Vietnam nennt man ihn Banh Xeo.
Ich hab ihn probiert und war so begeistert, dass ich mich zu Hause gleich mal daran versucht habe.

Dabei ist dann meine Variante – der Marei Xeo entstanden

Der Teig für den Crêpe bzw. Pfannkuchen – nennt ja jeder in Deutschland anders – geht ganz einfach.

Rezept für zwei ✌ Personen

Zutaten

  • 200gr Reismehl (meine Produktempfehlungen findest Du hier: http://bit.ly/1Zg0ZsS)
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Salz
  • 250ml Kokosmilch (ich habe Reis-Kokosmilch genommen)

Zubereitung

➡️alles mit Schneebesen vermengen und kurz stehen lassen.

Die Füllung

Bei der Füllung kannst Du kreativ werden. Ich finde es toll, warmes und kaltes zu kombinieren.
Daher habe ich:

Pfifferlinge, Zwiebeln, Like Meat aus Gemüse, Tomatenmark, Currypulver in etwas Kokosöl angeschwitzt, den Salat gerupft, frische Paprika in Streifen, Frühlingszwiebel in Rollen geschnitten und  die Sprossen vorbereitet.

Jeweils die Hälfte des Teigs in etwas Kokosöl in einer flachen, runden Pfanne ausbacken lassen und währenddessen mit der Füllung einen Halbkreis belegen, zuklappen und fertig.
Wer möchte, kann gerne etwas Sojasauce oder Ähnliches drüber geben.

Ich wünsche guten Appetit mit der vietnamesischen Reis-Kokos-Pfannkuchen alà Mareike, dem Marei Xeo

vietnamesischer Pfannkuchen

Ich würde mich auch über ein Like und eure Kommentare, wie es geschmeckt hat, freuen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...