Gehört Milchreis auch zu deinen Kindheitserinnerungen? Ich habe es geliebt! Daher habe ich mich an eine Fitness-Variante gewagt. Schließlich muss so etwas Tolles, wie Milchreis, auch in Gesund gehen?

Und ich wäre nicht Mareike Spaleck, wenn sich da nicht noch eine kleine, außergewöhnliche Geheimzutat findet. Denn ich, als eine kleine Raupe Nimmersatt, möchte natürlich eine riesengroße Portion von meinem Milchreis haben, ohne bei den Kalorien übers Ziel hinauszuschießen. Taddaaaa…. Zucchini !?!

Du fragst dich jetzt „Zucchini?“. Ja! Denn was der Zucchini oft als Nachteil nachgesagt wird – ihre Geschmacksneutralität – ist besonders für süße Gerichte wirklich eine tolle Möglichkeit um die Konsistenz saftig zu behalten und auch das Volumen zu strecken.

Für den Fit-Milchreis brauchst du folgende Zutaten:

  • 40gr. Reisflocken (bekommt man bei in gut sortierten Drogerie- und Supermärkten)
  • 1 ML Vanilleprotein (Produktempfehlungen findest du auf: http://shop.spa-me.de/ )
  • 150-200ml Hafermilch (oder eine andere pflanzliche Milch)
  • 1-2 TL Zimt
  • 1 Zucchini (geschält ➡ für die bessere Optik)
  • 1 TL Flohsamenschalen (bindet und sorgt für eine nicht so flüssige Konsistenz)
  • Vanille
  • optional Stevia oder Kokosblütensirup zum nachsüßen

 

Die Zubereitung

Reisflocken, Proteinpulver, Hafermilch und Zimt in einen Topf geben und leicht erhitzen, bis es langsam sämig wird. Dann die möglichst klein gehobelte Zucchini unterheben und aufkochen. Mit Vanille und Zimt nach Gusto abschmecken. Wer möchte kann auch mit Stevia oder Kokosblütensirup nachsüßen.

Danach in einer Schüssel anrichten und mit Obst nach Belieben dekorieren. Ich liebe ja Feigen. Und ihr? Auch die etwas säuerlichen Johannisbeeren passen perfekt zu diesem YamYam Milchreis

 

Guten Appetit und viel Spaß beim kleinen Ausflug in deine Kindheitserinnerungen

Dir gefällt das Rezept? Lass eine Bewertung oder einen Kommentar da.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,69 von 5 Punkten, basierend auf 68 abgegebenen Stimmen.

Loading...

 

Das Rezept findest du übrigens auch auf meinem YouTube Kanal www.youtube.com/mareikespaleck
Ich freue mich auf dein Feedback in den Kommentaren und wenn du das Rezept auf Facebook teilst

Du möchtest noch mehr über gesunde Ernährung erfahren? Dann wird dir bestimmt mein Webinar dazu gefallen, was ich dir kostenlos zur Verfügung stelle. Einfach kostenfrei auf spa-me.de registrieren und Dieses und Weitere umsonst genießen ➡ Webinar Intermittent Fasting